23.03. & 12.10.18: Intensivseminar „Embargo und Finanzsanktionen in der aktuellen Bankpraxis“


Die in der Vergangenheit verhängten Bußgelder und Strafen aufgrund der Nichtbeachtung von geltenden Sanktionsbestimmungen zeigen, dass die Institute bei der Verarbeitung und Weiterleitung von Zahlungen sowie bei der Abwicklung von Auslandsgeschäften besonderen Haftungsrisiken ausgesetzt sind.

Aufgrund des großen Erfolges freuen wir uns, Ihnen zum gemeinsamen Erfahrungsaustausch im Hinblick auf den richtigen Umgang mit kritischen Transaktionen und Bezug zu sanktionierten Personen ein Update des Intensivseminars

   „Embargo und Finanzsanktionen in der aktuellen Bankpraxis”
   am Freitag, 23. März 2018, 9.00 bis 15.30 Uhr
   in den Räumen der Bank-Verlag GmbH in Köln

anbieten zu können.


Es referieren für Sie:
Oliver Hecker | Senior Manager Risk Advisory / Regulatory Risk, Deloitte GmbH Wirtschaftsprüfungsgesellschaft
Knut Reiser | Deputy Chief Compliance Officer, Mercedes-Benz Bank AG   


Die Veranstaltung behandelt sowohl die regulatorischen Grundlagen als auch die Möglichkeiten zur Implementierung wirksamer Kontrollen und Maßnahmen, um Embargo- und Sanktionsverstöße zu vermeiden.

Zudem möchten wir Ihnen als Teilnehmerinnen und Teilnehmern die Gelegenheit geben, Fragen und besondere Problemstellungen, z. B. aus dem Tagesgeschäft, im Seminar zu behandeln. Bitte nutzen Sie daher die Möglichkeit, Ihre Fragen bereits vorab zu adressieren. Ihre Fragen senden Sie bitte bis zum 5. März 2018 an Frau Anja Hanten (anja.hanten(at)bank-verlag.de).

Das Intensivseminar „Embargo und Finanzsanktionen in der aktuellen Bankpraxis“ können Sie in Kombination mit unserem Zertifikatslehrgang „Geldwäschebeauftragte/r (GWB) für Kreditinstitute“ zu einem ermäßigten Preis (ca. 20 % Nachlass) buchen. Weitere Informationen finden Sie hier.

Bitte nutzen Sie zur Anmeldung unser
Online-Anmeldeformular » 



Wir freuen uns auf Ihr Kommen!

 

 Über uns |  Newsletter |  Impressum |  Hinweise zum Datenschutz